Wie entsteht ein E-Learning-Modul?

Nach jeder Management-Vorlesung habe ich mich gefragt, wie ich meine Studenten noch besser in der Vor-und Nachbereitung des Lernstoffs unterstützen könne. Und wie ich mein vorhandenes Krankenhauswissen noch weitverzweigter nutzen könne.

Am anderen Ende Deutschlands saß zur gleichen Zeit http://www.infoport.de, die sich fragten, wie man Lernstoff digital transpotieren könne. Und wie man vor allem das Lernen für Menschen vereinfachen könne, die wenig Zeit, aber viel Neugierde hätten.

Management für Mediziner: schon war die Idee geboren und, wie beim Film, wuchs unser Drehbuch schneller als wir schreiben konnten. Aus einem einfachen Schnuppermodul wurde eine umfangreiche Einführung in die Tücken des Managements bei Projektleitungen.

Drehbuch zum Modul E-Learning für Mediziner

Eine Story, möglichst kniffelig und emotional, schon tausendmal ähnlich erlebt und gescheitert, mußte her und was bietet sich da eher an als Projekte zum Qualitätsmanagement im Krankenhaus.

Aber wir wollten nicht nur ein staubtrockenes Buch durch unser Modul ersetzen, sondern wir wollten Spaß am Lernen vermitteln und mit echten Expertentips die Lernerei persönlicher gestalten. Und ich mußte erkennen: nicht nur Management kann man lernen, nicht nur Management ist ein Handwerk, nein , Videoaufnahmen sind es auch.. 🙂

Was ist Managment? Und wieso sind Mediziner Manager?

Es war ein langer, arbeitsamer Prozess, das Drehbuch in E-Learning-Abschnitte zu übersetzen und diese so abwechslungsreich und lebendig zu gestalten, dass der Lernerfolg quasi spielerisch erfolgt. Die Texte wurden anfangs von einer Computerstimme gesprochen, was uns wahnsinnig gemacht hat 🙂 bis endlich alle Texte abgestimmt waren und wir damit ins Studio gehen konnten.

Tonstudioaufnahmen für ein ELearningmodul Infoport Berlin

Und dann war alles fertig und wir sind gespannt auf Ihr feedback, wenn Sie unsere kostenlose Demoversion getestet haben…:)

Bitte senden Sie mir den Zugangscode für die Demoversion: ELearning_Plötzlich Projektleitung Viele Grüße


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.