Führt verspätete Steuererklärung zum Verlust der Gemeinnützigkeit?

Streitig war, ob die verspätete Abgabe von Steuererklärungen zum Verlust der Gemeinnützigkeit führt.

Das Finanzgericht Münster hat nun entschieden:
Keine Aberkennung der Gemeinnützigkeit wegen Verstoßes gegen die ordnungsgemäße Geschäftsführung (§ 63 Abs. 1 AO)) allein aufgrund um zwei Jahre verspäteter Abgabe von Steuererklärungen, die nicht zu Nachzahlungen führen.
Zur Aberkennung der Gemeinnützigkeit müßten noch weitere Tatbestände hinzukommen als nur die verspätete Abgabe der Steuererklärung.
Die Steuerbescheide seien aufzuheben und Freistellungsbescheide für die entsprechende Jahre zu erlassen.

Krankenhausberatung zwischen Ethik und Betriebswirtschaft

Unsere Unternehmensberatung für Krankenhäuser, Klinikverbünde und Hospitalvereinigungen vereint ethische und betriebswirtschaftliche Anforderungen und lebt tagtäglich im Spannungsfeld der ökonomischen Nachhaltigkeit.
Unsere Erfahrung bieten wir Ihnen als Interimsgeschäftsführer an und begleiten Sie strategisch und operativ zu wertehaltigen positiven Ergebnissen. Wir retten Ihr Unternehmen und führen Sie zurück in eine ethisch stabile Ertragslage.

Der Kreis schließt sich: unsere Erfahrungen aus Unternehmensberatung und Interims-Geschäftsführung im Krankenhaus fließen nun in der Akademie Strategie Zukunft – für Führungskräfte und Gremien zusammen. Managementkurse für medizinische Berufe bieten wir Ihnen mit unserem neuen Akademie-Onlinekonzept und begleiten Sie und Ihre Mitarbeiter strategisch auf dem Weg in die Zukunft!